Risikomanagement

Der Markt spielt. Laufend überarbeitete und erweiterte Gesetze und Regulatorien verändern die Spielregeln, neue Technologien das Kundenverhalten. Ausländische Anbieter mischen den Markt auf, auch indem sie kompetente Mitarbeitende zu sich holen. Jedem Unternehmen stellen sich unzählige solcher Risiken, die sich nicht alleine mit KPIs im Griff behalten lassen. Trotzdem ist das Risikomanagement bei mittelständischen Unternehmen – vor allem weil Prüfer danach fragen – vielerorts beim CFO angesiedelt, der sich mit den Anforderungen überfordert sieht. Vor allem können so Risiken schnell zu existentiellen Gefahren werden. Darum muss umgedacht werden: Integriertes Risikomanagement im ganzen Unternehmen ermöglicht erst, die in verschiedenen Bereichen auftretenden Risiken in Chancen umzuwandeln. Ein Prozess, der oft erst durch den Anstoss von aussen ins Rollen kommt.

Risikomanagement bedeutet reagieren zu können, bevor es zu spät ist. Bei unserer Tätigkeit als Interims CFO’s stellen wir aber oft fest, dass genau dies nicht möglich ist. Zu oft wird Risikomanagement als reine Pflichtübung des Managements verstanden, das an den CFO delegiert wird. Diesem bleibt aus Zeit- und Personalmangel oder wegen fehlender Erfahrung oft nichts anderes übrig, als die Aufgabe lieblos vor sich her zu schieben und einmal im Jahr seine Erkenntnisse anhand eines in einer ruhigen Minute zusammengestellten Excel-Sheets der Führung zu präsentieren. Und vor allem: Nicht alle Risiken lassen sich versichern. Denn was ist, wenn die Felle bereits davon geschwommen sind, bevor man überhaupt bemerkt, dass das Gebinde lose ist? Mit den richtigen Systemen und geschärfter Wachsamkeit wird das möglich. Der CFO kann dazu nur partiell zum Gelingen beitragen.

Integriertes Risikomanagement bedeutet: Augen auf, überall und immer
Es gibt viele Beispiele für verschlafene Entwicklungen, die bei rechtzeitiger Detektion zu Chancen hätten umgewandelt werden können. Der Kamerahersteller, der sich vor einem rasch zusammenbrechenden Markt sieht, da plötzlich alle Handys mit hervorragendem Objektiv und grossem Speicher ausgestattet sind. Das KMU, dass sich voller Optimismus ein Klumpenrisiko ins Haus geholt hat, das gar nicht so sicher ist, wie anfänglich gedacht. Der langsame Abfall in der Kundenzufriedenheit, weil sowohl Mitarbeitende wie auch einst zufriedene Kunden zu einem neuen Anbieter mit attraktiverem Angebot übergewandert sind. Die Regionalbank, die ihre Kunden im persönlichen Gespräch kaum noch weiterentwickeln kann, da diese plötzlich alles online erledigen will. Die Liste liesse sich schier endlos fortsetzen. Das ist an dieser Stelle aber nicht notwendig, denn die Erkenntnis ist offensichtlich: Erfolgreiches Risikomanagement verlangt nach einem integrierten Ansatz, wenn es den langfristigen Erhalt des Unternehmens sichern soll.

So geht Umdenken – und das besser heute als morgen
Wir empfehlen, Risikomanagement im ganzen Unternehmen stufengerecht zu schulen und sowohl dessen Verständnis als auch Nutzen zu schärfen. Tools und Systeme gibt es genügend, die Wahl des für das Unternehmen richtige ist entscheidend. Es muss sich leicht in die bestehende Infrastruktur und Kultur integrieren lassen und vor allem in die operative Tätigkeit. Messbarkeit, Aktualisierung und Bewertung sind dabei gleichermassen Anforderung wie auch Erfolgsfaktor. Schwachstellen werden früher erkannt und Schäden können vermieden werden. Damit sind nicht nur finanzielle Einbussen gemeint, sondern diese können auch die Reputation betreffen und unnötiges Köpferollen vermeiden. 

Vom Silodenken zum An-einem-Strang-ziehen
Richtig eingeführt dient integriertes Risikomanagement einem Schulterschluss verschiedener vorher konkurrenzierender Bereiche, denn es entsteht ein Blick auf Ganze, der verbindend wirkt: Es wird offensichtlich, wie die Risiken im Unternehmen miteinander verknüpft sind und welchen Einfluss sie auf den Unternehmens- und die Bereichsziele haben. Hier geht es nicht nur um Prozesse, sondern auch um Haltung. Es hat Einfluss auf die Budgetierung und kann bei M&A-Transaktionen oder Post Merger Integrationen zudem ein wertvolles Instrument sein, um gravierende Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Der Weg zum Chancenmanagement
Als erfahrene CFO’s und Manager unterstützen wir Sie gezielt bei der Einführung, Integration oder Optimierung Ihres Risikomanagements und übernehmen die Integration in die operativen Tätigkeiten inklusive Planungs- und Budgetprozess. Unser Ziel: Mehrwert für Sie dank vielfach bewährter Expertise aus relevanten Use-Cases. Oder in anderen Worten: Melden Sie sich bei uns an für eine unverbindliche und vor allem 100% risikofreie Erstberatung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.